Die Unberatenen. Ein Wendekinderportrait

Dokumentarfilm, Deutschland 2015

Regie: Dörte Grimm

Robert, Alexandra, Saskia und Robert gehören zur jüngsten Generation der DDR die noch über Erinnerungen an die Zeit vor der Friedlichen Revolution verfügt. Die gesellschaftliche Wende erreichte sie zu einem Zeitpunkt in ihrem Leben, an dem sie von Kindern zu jungen Erwachsenen wurden. In dieser Zeit der persönlichen Unsicherheit veränderte sich überdies die Welt um sie herum in rasantem Tempo. Alle Instanzen die ihnen in der Zeit des Umbruchs hätten zur Seite stehen können fielen weg. So waren sie herausgefordert, ihren Weg allein zu suchen und zu finden.

Herkunft, Identität und Erinnerung – wie prägen sie unsere Sicht auf die Welt?

Wie verortet man die Erfahrung einer unbedarften und lebendigen Kindheit im Spiegel von späteren Debatten um Unrechtsstaat, „Best of DDR“-Shows oder Opfer-Täter-Berichten? Taugen die frühen Erfahrungen für das Leben in einer neuen Gesellschaft? Oder muss man der Vergangenheit, der emotionalen Heimat entfliehen, um sie andernorts wiederzufinden?